1 + 1 > 2 !

Kooperationen sollen es den beteiligten Partnern erlauben, ihre jeweiligen Ziele gemeinsam besser zu erreichen, als dies für jeden einzelnen allein möglich gewesen wäre. Kultureinrichtungen haben dadurch z. B. die Möglichkeit ihre knappen Budgets zu entlasten, neue Besuchergruppen zu erreichen oder die eigenen programmatischen Inhalte sinnvoll zu ergänzen.

Im Symposium wollen wir die unterschiedlichen Formen und Voraussetzungen erfolgreicher Kooperationen beleuchten und auch neue und außergewöhnliche Kooperationen vorstellen.

12.06.2017

  14:00 Uhr

Medienkooperationen erfolgreich gestalten
Seminar zum Thema Medienkooperationen
(begrenzte Teilnehmerzahl)
Prof. Dr. Bettina Rothärmel

  18:30 Uhr

Rundgang in der Sammlung der Karin und Uwe Hollweg Stiftung
Altenwall 6, 28195 Bremen
(begrenzte Teilnehmerzahl)

  20:30 Uhr

Gemeinsames Abendessen im Restaurant Athen
Tiefer 8, 28195 Bremen (nicht in Teilnahmegebühr enthalten)

13.06.2017

  09:15 Uhr

Registrierung
Kaffee, Tee und Snacks

  10:00 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Peter Schmidt
markt.forschung.kultur / Hochschule Bremen
Stefan Schnier
Geschäftsführer Kunsthalle Bremen

  10:15 Uhr

Vortrag
Die Gestaltung von Kooperationen, Partnerschaften und Netzwerken
das "Beziehungsmanagement" in Kunst und Kultur
Prof. Dr. Oliver Scheytt
Inhaber der KULTUREXPERTEN Dr. Scheytt GmbH und Kulturdezernent der Stadt Essen a.D.

  11:00 Uhr

Pause (Kaffee, Tee und Snacks)

  11:30 Uhr

Vortrag
Das Hamburger Bucerius Kunst Forum als Forum der Kooperationen
Prof. Dr. Andreas Hoffmann
Geschäftsführer Bucerius Kunst Forum

  12:15 Uhr

Vortrag
Mehr als ein Viertel Eckfeld
Kulturkooperationen aus Sicht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Kristin Wolter
Werbemarkt Kunst & Kultur, FAZ

  13:00 Uhr

Kunstpause (Führung in der Kunsthalle )/ gemeinsamer Imbiss

  14:00 Uhr

Session 1


Session 1a
Kooperationen zwischen Kommunen, Kultur und Tourismus am Beispiel Worpswede
Matthias Jäger
Geschäftsführer Worpsweder Museumsverbund e.V.

Session 2


Session 2a
Gemeinsam denken, gemeinsam machen:
Wie eine kooperative Arbeitshaltung die Kulturmarke Dortmunder U geprägt hat.
Jasmin Vogel
Leitung Marketing und Sponsoring, Dortmunder U

  14:30 Uhr

Session 1b
Best Practice: Ein Multimediaguide von Jugendlichen für Jugendliche
als Kooperationsprojekt zwischen Schule und Museum
Hartwig Dingfelder
Leiter Bildung & Vermittlung, Kunsthalle Bremen

Session 2b
Schaluppe - von einem wahrgewordenen Traum
Sanne Neumuth
Verein für mobile Machenschaften, Kulturfloß Schaluppe
Anni Kraus

  15:00 Uhr

Diskussion

Diskussion

  15:15 Uhr

Pause (Kaffee, Tee und Kekse)

  15:45 Uhr

Vortrag
Strategische Partnerschaften zwischen Wirtschaft und Kultur:
Ein Dialog auf Augenhöhe
Prof. Dr. Gesa Birnkraut
BIRNKRAUT|PARTNER, Hamburg

  16:15 Uhr

Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Gesa Birnkraut, Prof. Dr. Andreas Hoffmann, Sanne Neumuth, Stefan Schnier
Moderation:
Dr. Klaus Sondergeld

  17:00 Uhr

Ausklang
im Foyer mit Brezeln und Wein